Zahnersatz sparen allein ist nicht alles

Zahnersatz sparenMit dem richtig gezielten Tunnelblick nur auf das Zahnersatz sparen ist man auf dem Holzweg, denn das ersparen für ihre neuen Zähne ist nicht alles.

Denn wie überall im Leben macht Geld auch im Dentalbereich nicht allein glücklich, zu einem rundum gelungenen Behandlungserfolg zählen mindestens genauso wie ein niedriger Preis Komponenten wie Tragekomfort, Stabilität, Optik und Wohlfühlfaktor.

Hier die ausgewogene Balance zu finden und nicht das wortwörtliche Gleichgewicht in eine Richtung zu verlieren, ist die Herausforderung schlechthin für Betroffene in diesen Tag.

Zu viel von etwas ist nie gut, zu wenig auch nicht: Der goldene Mittelweg scheint (fast) in allen Lebenslagen auch goldrichtig.

Kompromisse eingehen, sich in der Mitte treffen, Ausgleich zwischen zwei Gegensätzen schaffen. Doch dieser Mittelweg erweist sich auch in der Zahntechnik und Zahnmedizin nur allzu oft als mächtig schmaler Grat. Denn wo fängt sinnvolles Sparen an, wo hört es mit übertriebenem Knausern auf, das zu Lasten der Qualität von Zahnersatz und hochwertigen Zahnimplantaten, Brücken, Kronen und Co geht.

  • Und kann der Otto-Normal-Patient hier überhaupt eine vernünftige Grenzlinie ziehen?
    • Zunächst scheint klar: Das Geld zusammen zuhalten ist eine Tugend, soviel haben die meisten Menschen schon im Elternhaus beigebracht bekommen.
    • Am meisten gespart wird für spätere Anschaffungen, das Auto, das Haus oder Eigentum aber auch für die  Altersvorsorge.
    • Die wenigsten Menschen sparen gezielt für neue Zähne, die in unbestimmter Zeit einmal nötig werden könnten. Zahn Ersatz scheint einfach nicht im Blickfeld des täglichen Lebens.
  • Warum sollte ich mich absichern oder schönes Geld zurücklegen für etwas, das vielleicht nie Realität wird?
    • Doch dieses Argument gilt auch für alle möglichen Versicherungen und ist deshalb kein wirksames.
    • Für den Fall der Fälle sollte man immer gerüstet sein, denn wenn es soweit ist, ist es meist zu spät.

 

Mit Sinn und Verstand sparen

Mit Sinn und Verstand sparenBeim Sparen für Ihren Zahnersatz kann man hingegen auch noch, wenn es vermeintlich zu spät ist: nämlich, wenn man als Patient plötzlich im Behandlungsstuhl der Zahnarztpraxis sitzt.

Dann geht es darum, alle verfügbaren Möglichkeiten und Elemente zum Zahnersatz sparen auszuschöpfen:

  1. Dazu zählt, sich schlau zu machen über seine Diagnose, seine Aussichten und Alternativen der künstlichen Zähne bzw. der Zahnimplantate.
  2. Erst dieser Blick verschafft Klarheit, ob, wie viel und unter Umständen wie man Geld einsparen kann. Dann gilt es, zu vergleichen: Die Preise des Zahnarztes mit anderen Zahnärzten, erfahrungsgemäß gleichen sich die Honorare jedoch sehr, die Preise des Dentallabors und ob vielleicht eine alternative Möglichkeit des Zahnersatzes oder ein anderes Material möglich sein könnten.

Wichtig ist es trotz allem Druck oder Willen, die Investition, denn nichts anderes ist Zahnersatz heutzutage, klein zuhalten, nicht das Wesentliche aus den Augen zu verlieren: eine bestmögliche Behandlung mit einem optimalen Ergebnis.

Auf vermeintliche Schnäppchen zu setzen oder den erstbesten Billiganbietern zu vertrauen, könnte fatale und ungewollte Folgen haben.

Schon mancher Zahnersatz hat sich letzten Endes als Mogelpackung herausgestellt.

Vorsicht ist besonders bei manchen Dental Dienstleistern angebracht, die von Nulltarif und „ohne Zuzahlung“ sprechen, denn hier ist ein „Haken“ an der Sache oder das berühmt-berüchtigte übersehene Kleingedruckte wahrscheinlich.

Neben dem Preis als Kriterium sollten auch Faktoren wie Beratung, Zahnersatz Service und Garantieleistungen im Blick bleiben: audentic-ag.de/main/patienten/service

Quelle: www.youtube.com/user/AudenticAG

 

Zahnersatz sparen ist kein Sparen um jeden Preis

Zahnersatz sparen ist kein Sparen um jeden PreisBei wirkungsvollem sparen kommt es also auf viel mehr an als auf den reinen Preis.

Nicht umsonst gibt es die Floskel, dass man sich auch „zu Tode“ sparen kann.

Ganz soweit geht es beim Zahnersatz natürlich nicht, dennoch kann ein übertriebene Sparsamkeit deutliche Mängel mit sich bringen, die sich am Ende nicht oder nur schwerlich revidieren lassen.

Hier ist man dann schlussendlich wieder bei dem eingangs so hochgelobten Mittelweg: Nur wenige Dentaldienstleister, Zahnlabore und Hersteller von dritten Zähnen schaffen es, diese Kombination aus bezahlbaren Preisen bei wirklich hoher Qualität umzusetzen und machen es dem Patienten damit schwer, bei seinem Anliegen des Zahnersatz sparen, diesen Weg wirklich zu entdecken, ohne auf Abwege zu geraten.
 

Ähnliche Beiträge:

  • Keine Beiträge gefunden...

Comments are closed.